Suche
Suche Menü

Lightroom Alternativen?

Nachdem ich meinen ersten Eindruck verarbeitet habe und mein Problem mit Adobes grundsätzlicher Denkweise in Worte gefasst habe, stehe ich weiterhin etwas ratlos da.

Lightroom 6 werde ich natürlich weiter nutzen, solange es sinnvoll ist und funktioniert. Ein Abo möchte ich eigentlich nicht – weil ich Abos nicht mag und weil ich Adobe kein falsches Signal senden möchte.

Eines ist aber klar: An Lightroom ist offensichtlich ein Ende – jedenfalls für mich. Ich habe mir vor einiger Zeit bereits Capture One Pro angesehen, ich war also schon auf der Suche nach einer Alternative und ich bin es noch. Ich nutze diesen Beitrag, um eine Liste von Anwendungen zu sammeln, die immer wieder als Alternative genannt werden, wenn Menschen wie ich sich zu ihrer Unzufriedenheit mit Adobe äußern wink

Was Lightroom kann

Alternativen für Lightroom werden einem schnell entgegen geworfen. Doch sind diese Alternativen auch wirklich solche? Dazu muss man erst einmal verstehen, was Lightroom alles kann – Bei allem Frust auf Adobes Philosophie und Neuentwicklung ist Lightroom an sich ein wirklich mächtiges Werkzeug.

  • Katalogverwaltung / DAM.(Digital Asset Management) In einem Katalog werden massenhaft Bilder verwaltet in Ordnern, Sammlungen, Intelligenten Sammlungen die sich abhängig von Bild-Metadaten füllen, Stichwörtern und so weiter. Man kann Bilder nach diversen Kriterien finden/filtern um sie dann zu oortieren, zu bearbeiten etc.
  • RAW Entwickler. RAW-Daten werden zu einem Bild interpretiert und es gibt viele Werkzeuge um den Look zu bestimmen. Einstellungen können als eigene Vorlagen gespeichert werden und solche Vorlagen können online mit anderen getauscht werden, es gibt ein großes Angebot an freien und kommerziellen Vorlagen bis zu aufwendigen Kameraprofilen, die weit über die üblichen Regler hinaus gehen. Flecken sind mit einem Klick weg, Lokale Anpassungen leicht möglich.
  • Drucken. Bilder können einzeln oder mehrere gemeinsam auf einem Blatt gedruckt werden. Es gibt feste Layouts (alle Bilder auf einer Seite sind gleich groß) und freie Layouts (z.B. um ein Bild in verschiedenen Größen zu drucken), Bilder können im Druck-Rahmen verschoben werden wenn das Seitenverhältnis sich unterscheidet und alle Layouts können selbst erzeugt und gespeichert werden. Der Druck kann auch in eine Bild-Datei erfolgen um diese dann extern auf Forex, Alu, oder was auch immer drucken zu lassen.
  • Karte. Fotos mit Geo-Location werden auf einer Karte angezeigt und über diese Karte kann man Fotos filtern/auswählen. Per Drag&Drop kann man Fotos auf die Karte ziehen um ihnen eine Geo-Location zu geben.
  • Buchdruck. Es gibt mehrere Seiten-Layouts und Buchgrößen aus denen man wählen kann. Bilder und Texte können gesetzt werden. Man kann das Buch dann bei Blurp direkt bestellen oder als PDF ausgeben um es einem anderen Druckanbieter zu geben.
  • Web. Fotos können per Klick als HTML auf den eigenen Webspace geladen werden. Hier wurde allerdings lange nichts mehr gemacht – benutzt das noch jemand ernsthaft?
  • Diashow. Bilder können als Diashow gezeigt werden, auch mit Musik und die Slideshow lässt sich auch exportieren als Video oder als PDF.

Das ist eine ganze Menge. Manches davon ist besser, anderes nicht so gut oder vernachlässigt. Persönlich finde ich die Katalogverwaltung wirklich gut (mit Luft nach oben), den Entwickler gut zu bedienen (es fehlen ein paar moderne Funktionen), das Druckmodul wirklich gelungen (leider nicht immer ganz präzise) und das Buchmodul immer wieder praktisch.

Ich kenne keine Alternative. Kein mir (bisher) bekanntes Programm kann diesen Funktionsumfang vollständig ersetzen oder sogar besser machen.

Das müssen wir im Hinterkopf behalten bei der Suche nach “Alternativen zu Lightroom” – Es wird immer darauf hinaus laufen, dass es Teillösungen sind und dass man mehrere Programme einsetzen muss. Kann gut sein, kann störend sein.

Alternativen – Oder als solche genannte

Das hier soll nur der Auftakt einer Serie sein. Hier also eine Liste an Programmen, die mir gerne genannt werden, wenn es um Alternativen zu Lightroom geht.

Capture One Pro

Soweit ich bis jetzt weiß, der eheste Ersatz für Lightroom. Ich habe mir Version 8 ausführlich angesehen und ich wollte es gerne haben, ich wollte es mögen weil ich unbedingt von Lightroom weg wollte. Es ist Capture One aber nicht gelungen mich zu überzeugen. Wen das Thema interessiert, hier der Link zum Fazit meiner Capture One Reihe, darin ist auch ein Inhaltsverzeichnis zu allen Teilen enthalten.

Kurz: Die Bedienung fand ich unschlüssig (was wirkt auf alle selektierte, was nur aufs aktive Bild?), Fullscreen-Modus merkte sich meine Einstellungen nicht, Dual-Monitor-Setup nicht gut gelöst, Stichwortverwaltung noch schlechter als Lightroom (da hat sich bei Version 9 aber etwas getan), Druckmodul deutlich hinter Lightroom zurück, Bedienung sehr technisch und Elemente sehr klein, bei kleinem Display unhandlich weil Werkzeuge dauern auf- und zuklappen statt zu scrollen.

Andere

Weitere Anwendungen, die ich mir noch nicht genauer angesehen habe, sind:

  • Darktable – Open Source, fing als Lightoom-Clone an, hat aber immer wieder Funktionen bekommen, die besser waren. Gutes Entrauschen-Werkzeug zum Beispiel. (Alles Hörensagen, ich habe es noch nicht selbst ausprobiert)
    Nachtrag: Hier zu meinem Review
  • RAW Therapee – Auch Open Source? GNU Lizenz? Den Umfang kenne ich noch nicht.
  • Aftershot Pro – von Corel. Soweit ich weiß ein RAW-Entwickler aber keine Katalogverwaltung. Es ist aber ein Verzeichnis-Browser enthalten. Statt Import also direkt Zugriff auf Verzeichnisse. Suche, Filter? Weiß ich noch nicht.
    Nachtrag: Hier zu meinem Review
  • DxO PhotoLab AKA OpticsPro – Soweit ich sehe auch nur ein RAW-Entwickler (Einzelbild), kein Browser, keine Verwaltung. DxO hat weitere Produkte/Plugins im Angebot wie ViewPort und FilmPack.
    Nachtrag: Hier zu meinem Review
  • Macphun Luminar – Sind direkt auf Adobes Ankündigung aufgesprungen mit ihrer Homepage bigsmile (zum Zeitpunkt dieses Beitrags). Ist ein RAW-Entwickler (Einzelbild; Batch-Bearbeitung) und hat noch keine Katalogverwaltung. Macphun bietet weitere Produkte für s/w-Konvertierung, HDR, etc. die als Plugin genutzt werden können.
    Für 2018 ist aber ein DAM, also eine Verwaltung angekündigt! Das könnte sehr interessant werden
    Nachtrag: Hier zu meinem Review

  • On1 Photo RAW – Hat eine Fotoverwaltung (soweit ich verstehe eine Mischung als direktem Verzeichnis-Zugriff und Datenbank für Metadaten; Expliziter Import soll aber nicht notwendig sein) und RAW-Entwickler. Ich hatte On1 Photo eine Zeitlang im Einsatz um vor dem Import nach Lightroom eine schnelle Bildauswahl zu treffen – Das ging extrem schnell. Wenn der RAW-Entwickler gut ist und gute Möglichkeiten bietet, kann das ein sehr interessante Produkt sein.
    Nachtrag: Hier zu meiner Review
  • Hasselblad Phocus – Soweit ich erkennen kann, keine Verwaltung sondern Einzelbild-RAW-Entwickler.
    Nachtrag: Hier zu meinem Review
  • Affinity Photo – Falsche Baustelle smile Das ist eine sehr gute Alternative zu Photoshop aber nicht zu Lightroom. Keine Verwaltung und der RAW-Entwickler hat bei weitem nicht die Qualität von Lightroom, Capture One oder Luminar (die drei habe ich schon selbst gesehen). Es kursiert immer wieder, das Serif ein DAM bringen wird. Bestimmt, aber das wird noch dauern. Rechnet nicht 2018 damit.

  • DigiKam – Noch ein OpenSource Projekt. Scheint eine Album-Verwaltung/DAM und RAW-Entwicklung zu haben. Ich lese auch etwas von einem Kalender-Generator, Druck, Diashow…
  • Photovio – OpenSource, Nur ein RAW-Entwickler ohne Verwaltung. Laut Beschreibung gemacht, um zusammen mit DigiKam, F-Spot, Shotwell und Gimp genutzt zu werden
  • LightZone – OpenSource, Browser und RAW-Entwickler. Suche über Metadaten? Unklar vom schnellen Blick auf die Seite.
  • ACDSee – DAM und RAW-Entwickler, gibt es in verschiedenen Preisstufen mit unterschiedlicher Ausstattung. In der Maximalausstattung auch mit Ebenen-Funktion für Compositing.
  • SILKYPIX Developer Studio – Nur ein RAW-Entwickler ohne Verwaltung. Merkwürdiger erster Eindruck bei mir, weil: Keine Videos auf der Webseite, schlecht aufgelöste Bilder bei den Text-Tutorials, bei Youtube findet man Videos von „SilkySoul“ mit Text-to-Speech-Stimme, ist das etwas offizielles?
  • Picktorial – RAW-Entwickler. Eine Verwaltung gibt es nicht. Ordner können in die Anwendung gezogen werden und sie werden auf neue Fotos hin überwacht. Bearbeitungen werden vermutlich als Sidecar-Files bei den Bildern gespeichert. Stichworte und Suche soll es aber geben. Sieht ansonsten recht mächtig und modern aus.
    Nachtrag: Hier zu meinem Review
  • Photo Ninja – RAW-Entwickler mit einfachem Datei-Browser, kein DAM. Von den Machern von Noise Ninja. Sie empfehlen Photomechanic als DAM. Ob die beiden also gut zusammen passen?
  • Zoner Photo Studio X – Direkter Dateizugriff mit Katalog für weitergehende Verwaltung, Online-Galerien und Druck-Exporte für Kalender, Bücher, etc. ist neben einem RAW-Entwickler enthalten. Allerdings: Nur für Windows! Damit scheidet es für mich aus und ich werde es nicht testen. Für Windows-Nutzer aber vielleicht einen Blick wert, schreibt gerne Eure Erfahrungen dazu als Kommentar.
  • Exposure X3 – Von Alien Skin Software, die ich von Früher her von verschiedenen Photoshop-Plugins kenne.
    Nachtrag: Hier zu meinem Review

Kombinieren

Man sieht schon ohne Tests, dass es einen vollständigen Ersatz für Lightroom derzeit nicht gibt.

Vielleicht wird man kombinieren müssen… Vielleicht muss man zu einer Bildverwaltung greifen, wie Photomechanic oder On1 Photo (scheint es nicht mehr ohne Bearbeitung zu geben) – bestimmt gibt es noch andere reine DAM Tools – und dann einen reinen RAW-Entwickler dahinter schalten. Keine Ahnung wie sinnvoll / bequem das ist, wie man in der Verwaltung die Bearbeitung auch im Thumbnail sehen kann oder nicht oder wie man Bearbeitungen übertragen kann etc.

Sehr sicher wird man aber externe Tools benötigen für den Druck und die Bucherstellung.

Wenn Ihr weitere Alternativen zu Lightroom kennt, schreibt mir gerne einen Kommentar, dann ergänze ich das hier. Wenn Ihr schon Erfahrungen mit den genannten Tools habt, freue ich mich ebenfalls über Kommentare smile

Wenn Ihr gute Tools als Ersatz für das Lightroom Druck-Moduls und das Buch-Modul kennt, bitte hinterlasst mir ebenfalls einen Kommentar, ich werde das dann auch hier sammeln.

 

Newsletter

Melde Dich für meinen Foto-Newsletter an und bleibe zukünftig auf dem Laufenden. Ich halte mich mit dem Versand zurück und versende voraussichtlich einmal pro Monat die aktuellen Beiträge und interessante Links oder Angebote exklusiv für Abonnenten.
Mit der Anmeldung stimmst Du zu, dass Deine E-Mail-Adresse zum Zwecke des Versands des Newsletters verwendet und gespeichert wird.
 

25 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Lightroom Alternative – ON1 Photo RAW | Ansichten

  2. Pingback: Lightroom Alternative – Epson Print Layout | Ansichten

  3. Pingback: #566 – Ein Pfund Himmel – Happy Shooting – Der Foto-Podcast

  4. Pingback: Lightroom Mobile – Presets von Lightroom Classic verwenden | Ansichten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.