Suche
Suche Menü

2019 – Mein Jahr

Bei allem positiven Denken muss ich doch sagen, dass mich das Jahr 2019 ziemlich mitgenommen und leicht frustriert hinterlassen hat. Meine beiden Hörstürze beutelten mich noch das ganze Jahr hindurch, meine Ohren spielen auch jetzt, Ende Dezember 2019 noch verrückt, sind sehr empfindlich und meine akustische Wahrnehmung ändert sich mindestens wöchentlich. Sehr anstrengend, frustrierend und psychisch belastend.

Doch zum Einen möchte ich Euch nicht mit meinen Problemen belasten und zum Anderen gab es in Summe doch mehr positive Eindrücke in diesem Jahr die mich sehr aufgebaut haben – deshalb gibt es es wieder einen kleinen Rückblick und Ausblick smile

Januar – Ein paar Produktbilder, neue “Spielzeuge” wie ein sehr kompakter Blitz und “smarte” Steckdosen.

Februar – Habe ich mich fotografisch zurückgehalten und mich hauptsächlich um meine Ohren und unser Pferd gekümmert. Außerdem haben wir Tanjas Büro renoviert.

März – Geburtstags-Shooting mit herausforderndem Licht, Spaß mit dem Pferd. Ich befasse mich mit Jira

April – Die Pferde kommen auf die Weide, was für ein Spaß. Meine Schwestern besuchen uns auf der Ranch, die kleinste hat einen neuen Freund dabei. Ich bekomme Apple-Watch-Armbänder aus Ananas-Blättern zum Ausprobieren, umfangreiches Mitarbeiter-Foto-Shooting, Workshop Produkt-Fotografie in der Viewfinder Villa.

Mai – Regnerisch, die ersten Knospen, neue Fohlen. Mein “Blauer Anzug” ist da, ich freue mich riesig – Überhaupt baue ich meinen Fable für Anzüge und Hemden in diesem Jahr aus. Sattelanprobe. Foto-Shooting für einen Flyer. Klostergeister-Workshop und Foto-Shooting mit mir und meinem “Braunen Anzug” – großer Spaß. Noch ein Fohlen.

Juni – Reiter-Fotos, wieder Hörsturz, ich komme endlich wieder selbst zum Ausreiten, noch während sich mein Ohr regeneriert – Nicht so schön: Mein erster Abwurf vom Pferd, weil dieses sich erschreckt hat und anschließende Untersuchung im Krankenhaus… Alles OK aber Rücken ziemlich verstaucht. Gewitter-Fotos. Urlaub – War lange geplant und wird trotz, oder gerade wegen meines neuen Hörsturzes durchgezogen. Ab in den Norden, meinen Vater besuchen, Hagenbeck’s Tierpark, Nordsee bei Ebbe und kommender Flut, viel Zeit, Spaziergänge … Ich genieße die Ruhe, das Ohr erholt sich. Mensch-Workshop in der Viewfinder Villa.

Juli – Mein blaues Sakko ist fertig. Ich fahre vieles zurück, kuriere meine Ohren. Es ist anstrengend “nichts” zu tun.

August – Helferinnen und Helfer “Elfen”-Treffen in Fulda – Klasse die hilfreichen Menschen aus der Happy-Shooting-Community zu treffen und kennen und persönlich kennenzulernen. Mitarbeiter-Shooting auf der Ranch. Foto-Shooting silberne Hochzeit. Geburtstag in der Familie. Einen tollen Firmenausflug mit Fortbildung sage ich wegen meiner Ohren ab.

September – Fotos bei einer Zuchtshow auf der Ranch, tolles Wetter, großer Spaß. Licht-Workshop. Meine Akustik ändert sich wieder – Besuch beim HNO.

Oktober – Foto-Shooting goldene Hochzeit. Tanja ist ein paar Tage unterwegs und ich kümmere mich mehr ums Pferd. Zwei Tage Köln für eine Xamarin Veranstaltung – Die Fahrt war deutlich anstrengender als gedacht und ich werde versuchen, solche Termine künftig zu vermeiden oder deutlich länger zu planen.

November – Weihnachtsbilder mit Pferd. Ich habe meinen ersten Termin beim Osteopathen. Klassentreffer meiner Abschlussklasse – 30 Jahre, wir besichtigen die Schule und quatschen über alte Zeiten. Wir treffen gute Freunde, endlich mal wieder – die Zeit verfliegt bei vielen Gesprächen und Gelächter.

Dezember – Selbstportrait-Experimente mit nur einem Licht ohne Lichtformer. Zwei weitere Hemden sind fertig und ich freue mich riesig als ich sie abholen kann – sie sehen noch besser aus als das Stoffmuster vermuten ließ. Ich fahre zu IKEA und kaufe einen neuen Schrank für mein Büro – Ich möchte mehr Ordnung. Weihnachtsfeier mit Schwiegereltern. Viel Zeit fürs Pferd das toll mitarbeitet. Spontanes Mini-Shooting bei Rinderarbeit mit Pferd im Roundpen. Experimente in Schwarz-Weiß – Es reift die Idee, im Jahr 2020 nur Schwarz-Weiß zu fotografieren…

Highlights

Die langsamen Ausflüge im Urlaub und die tollen Bilder die dort entstanden sind. Die Happy-Shooting-Community, die mich bei meinem Hörsturz unterstützt und aufgemuntert hat. Mein blauer Anzug bigsmile

Außerdem bin ich meinem Arbeitgeber sehr dankbar, dass ich nun mehrere Tage in der Woche von zu Hause aus arbeiten kann. Ich bin eigentlich eher der Büro-Typ, ich mag es in die Arbeit zu fahren. Ich muss aber zugeben, dass die Arbeit von zu Hause mich deutlich entspannt – das kommt meiner Gesundheit, meinen Ohren, gut.

Ausblick

Ich werde meine Fotografie auch 2020 auf kleiner Flamme köcheln lassen. Ja, ich habe ich große Lust auf ein paar besondere Workshops, muss und möchte aber auf meine Gesundheit achten – Ich habe Angst vor einem erneuten Hörverlust. Ich arbeite weiter mit meinem Osteopathen um meine Körperhaltung und Beweglichkeit zu verbessern und um Verspannungen zu reduzieren, auch aber nicht nur in der Hoffnung meinen Ohren gutes zu tun.

Ob ich 2020 ausschließlich Schwarz-Weiß fotografiere? Vermutlich nicht wink Ich habe aber zunehmen Spaß daran, mich in diesem Bereich weiter auszutoben.

Gebt Acht auf Euch und Eure Gesundheit. Lasst Euch nicht provozieren, bleibt entspannt. Vergesst nicht zu lachen, macht auch mal Quatsch, verschwendet Zeit, lümmelt auch mal faul auf dem Sofa. Ich wünsche Euch, dass Ihr Euren Zielen 2020 wieder einen Schritt näher kommt.

Newsletter

Melde Dich für meinen Foto-Newsletter an und bleibe zukünftig auf dem Laufenden. Ich halte mich mit dem Versand zurück und versende voraussichtlich einmal pro Monat die aktuellen Beiträge und interessante Links oder Angebote exklusiv für Abonnenten.

Mit der Anmeldung stimmst Du zu, dass Deine E-Mail-Adresse zum Zwecke des Versands des Newsletters verwendet und gespeichert wird.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.