Suche
Suche Menü

Schlossgespenster – Posing & Licht auf Schloss Berlepsch

Posing & Licht Workshop im Schloss Berlepsch - happyshooting.de

Posing & Licht Workshop im Schloss Berlepsch – happyshooting.de

Oh weia, war ich aufgeregt bigsmile

Ich weiß gar nicht mehr genau seit wann ich diesen Workshop geplant hatte – lange, sehr lange Zeit ging ins Land. Nun fand er tatsächlich statt, am vergangenen Wochenende trafen sich 18 Teilnehmer, 8 Models und 3 Coaches im Schloss Berlepsch um mehr über Posing, Kommunikation und Licht zu erfahren.

Verzeiht meine euphorische Synapsen-Schaltung – Meine Fresse war das geil! bigsmile

Alina, Chris und etwas Dauerlicht – Spaß bei den Schlossgespenstern

Alina, Chris und etwas Dauerlicht – Spaß bei den Schlossgespenstern

Dabei war alles gar nicht so einfach – und dann eigentlich doch, man muss es einfach nur machen smile Ich lernte das Schloss, eigentlich eher eine Burg, durch Zufall kennen und dachte mir, dass man dort doch mal einen Workshop anbieten müsste.

Schloss Berlepsch – Ich mag solche alten Mauern

Schloss Berlepsch – Ich mag solche alten Mauern

Diese alten Mauern, das tolle Gelände, die vielen Details und liebevoll eingerichteten Räume, da musste doch einfach mal fotografiert werden. Ich nahm Kontakt auf und fragte nach den Möglichkeiten. Mit Florian von Berlepsch, der selbst fotografiert, traf ich mich vor Ort und er zeigte mir die Räumlichkeiten die in Frage kämen. Der Sommersalon war sicher schön, erschien mir aber zu klein für eine größere Gruppe die sich bewegen möchte. Dann zeigte er mir den Rittersaal – wow – ja, der sollte wohl passen… war ja klar, der kostete ja auch mehr wink

Rainer und Angelina bei den Schlossgespenstern

Rainer und Angelina bei den Schlossgespenstern

Egal, wir wurden uns einig, klärten noch die Getränkeversorgung und optimierten den Bestellvorgang für Mittagessen und Abendbrot und fanden sogar ein Wochenende, dass passte. Nun konnte also genauer geplant werden.

Katharina mit Ralf und Daniel – Das Tor ist auf? Nix wie hin da :)

Katharina mit Ralf und Daniel – Das Tor ist auf? Nix wie hin dasmile

Erst später lernte ich Marieke kennen die mich als Model-Coach unterstützen konnte und schnell wurde aus einem Licht-Workshop ein Posing & Licht Workshop. Natürlich mussten nun noch ein paar Models her. Vom Workshop in Northeim kannte ich bereits drei Models die auch alle mitmachen wollten, leider passte der Termin nicht für Ruki, die sich zu der Zeit im Ausland befinden würde, Anni und Katharina waren aber dabei.

Auch Anni war wieder mit dabei

Auch Anni war wieder mit dabei

Es wurden schnell immer mehr Anmeldungen und es war klar, dass ich mehr Models benötigte. Marieke half mir gute Bewerbungen zu bekommen und wir trafen uns mit allen Models im Vorfeld zum kennenlernen und machten Bilder – das konntet Ihr hier im Blog schon verfolgen. Das machte mir so viel Spaß, dass ich die viele Planungszeit gar nicht mehr bemerkte… bis mein Körper plötzlich wieder auf stur schaltete. Ein paar Takte runter schalten, durchatmen. Leichter gesagt als getan aber es ging irgendwie. Puh.

Jan war als männliches Model dabei – hier entwickelte sich gerade die Bildidee des verrückten Hexers

Jan war als männliches Model dabei – hier entwickelte sich gerade die Bildidee des verrückten Hexers

Die Aufregung wuchs. Marieke und ich hatten am Ende 8 Models zusammen, es gab 18 Anmeldungen – Holla, das würde eine große Gruppe werden smile Ich meldete am Ende 29 Personen beim Schloss an. Dann war der große Tag gekommen – Der Workshop sollte starten smile

Wir hatten mehr Models als Gruppen, so konnten einige auch Paar-Shootings üben. Hier mit Pascal und Jara die richtig Gas gaben

Wir hatten mehr Models als Gruppen, so konnten einige auch Paar-Shootings üben. Hier mit Pascal und Alina die richtig Gas gaben

Chris war am Freitag angereist um bei mir zu übernachten. Um 9 Uhr sollte der Workshop starten und wir wollten gegen 8 Uhr vor Ort sein um alles vorzubereiten. Mit Fahrzeit und Frühstück bedeutete das: Wecker auf 6 Uhr o.O

Tim nutzte eine herrenlose Leiter für einen Perspektivenwechsel :)

Tim nutzte eine herrenlose Leiter für einen Perspektivenwechselsmile

Wir waren dann etwas früher vor Ort und niemand sonst war da. Nebel lag im Tal, tolles Licht. Jemand kam mit zwei Hunden vorbei und die beiden Racker begrüßten uns überschwänglich. Nach etwas Warten und Telefonieren bekamen wir Einlass und schleppten unsere Ausrüstung die Wendeltreppe mit ausgetretenen Steinstufen rauf in den Rittersaal – 4. oder 5. Stock – ich habe nicht gezählt smile

Verena im Einsatz

Verena im Einsatz

Es dauerte nicht lange, da trafen auch die ersten Teilnehmer ein. Sofort entwickelten sich die ersten Gespräche, Fotos wurden gemacht. Schließlich waren alle da, viele bekannte Gesichter, ein tolles Gefühl, kurze Vorstellungsrunde und dann ging es los. Etwas Theorie zum Umgang mit Personen vor der Kamera, Gruppen bilden, Model schnappen und machen! Es war ein Work(!)shop. Verfügbares Licht nutzen, mit Reflektoren lenken, Fensterlicht, Schatten. Die Teilnehmer verteilten sich auf dem gesamten Gelände…

Action im Trauzimmer – Uwe zählt, Angelina springt :)

Action im Trauzimmer – Uwe zählt, Angelina springtsmile

…und kamen mit wirklich tollen Bildern zurück die natürlich besprochen wurden. Nach dem Mittagessen gab es einige Worte, Tipps und Beispiele zu Blitzlicht-Setups, weitere Posing-Tipps und eine kleine Aufgabe. Das zweite Shooting konnte starten. Model-Tausch, Blitzlicht und Lichtformer geschnappt und wieder sah man die Gruppen durchs ganze Haus, übers Grundstück bis zum Wald ziehen. Gar nicht so einfach die alle wieder zu finden um Hilfestellung und Tipps zu geben smile

Der Turm ist auf den letzten Metern nur über eine Außentreppe zu erreichen – nichts für schwache Nerven

Der Turm ist auf den letzten Metern nur über eine Außentreppe zu erreichen – nichts für schwache Nerven

Es war klar, dass wir am Samstag überziehen würden – bei den Workshops schauen wir nicht so genau auf die Uhr wink – so war es am Ende fast 19 Uhr als wir zu einem gemütlichen Abendbrot den Abend ausklingen ließen. Wahnsinn, diese Gruppe entwickelte eine Dynamik, die nur mit Mühe zu lenken war bigsmile Ich liebe das. Alle verstanden sich gut, die Models fühlten sich wohl, Ideen wurden ausgetauscht, Fachsimpelei hier, Objektivtausch dort. Klasse!

Hier kamen auch reichlich Passanten vorbei – macht nix, hier wird fotografiert :)

Hier kamen auch reichlich Passanten vorbei – macht nix, hier wird fotografiertsmile

Am Sonntag ging es dann fast pünktlich um 9 Uhr wieder los und wir legten von allem noch mal eine Schippe drauf. Mehrlicht-Setups, Ideen, Farbfolien, Beispiele, weitere Tipps zum Posing, viele Fragen wurden geklärt und schon ging es wieder los. Das letzte Shooting startete. Es ist unbeschreiblich was die Teilnehmer an Ideen entwickelten und auch umsetzten in der Zeit, was für Ecken, Räume und Nischen sie fanden. Ein paar Tipps und Hilfen hier, etwas Motivation dort und schon hoben die komplett ab. Wow, einfach nur Wow.

Das Fensterlicht in diesem Zimmer war echt der Wahnsinn

Das Fensterlicht in diesem Zimmer war echt der Wahnsinn

Zum Abschluss machten wir noch das Gruppenfoto, wobei es auch immer ein paar Tipps gibt, wie man so etwas gut hinbekommen kann. Mit ein paar RAW-Bearbeitungstipps schlossen wir den Workshop dann nur knapp überzogen ab smile

Ein richtig fettes DANKE an die tollen Teilnehmer – Ihr habt dort für eine positive Stimmung gesorgt, die im ganzen Haus positiv aufgefallen ist. Niemand fühlte sich belästigt und doch haben alle Eure Begeisterung wahrgenommen und übernommen. Die Models fühlten sich so gut aufgehoben bei Euch, dass sie mir alle gesagt haben, dass sie das jederzeit wieder mitmachen möchten – DAS ist ein FETTES Lob an Euch!

Und mächtig dickes DANKESCHÖN an die tollen Models – Ohne Euch hätte das so nicht funktioniert. Mir blieb teils der Mund offen bei der Vielfalt an Outfits die Ihr dabei hattet, mehr Abwechslung geht doch gar nicht bigsmile Superklasse!

Das war garantiert nicht der letzte Workshop dieser Art smile

Ein paar Links zu Bildern und Texten von Teilnehmern:

hsschloss-berlepsch-9120061

Newsletter

Melde Dich für meinen Foto-Newsletter an und bleibe zukünftig auf dem Laufenden. Ich halte mich mit dem Versand zurück und versende voraussichtlich einmal pro Monat die aktuellen Beiträge und interessante Links oder Angebote exklusiv für Abonnenten.

 

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Es war einfach ein hammer genialer Workshop, auch ich möchte noch einmal allen danken die dies Wochenende so klasse gemacht haben, ich hätte noch die ganze Woche so weiter machen könen ;)
    LG Uwe

    Antworten

  2. Pingback: 2015 – Mein Jahr | Ansichten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.