Suche
Suche Menü

Making-Of “Mein Jahr”

meinjahr-makingof

Es gab ein paar Rückfragen zu meinem Jahresrückblick – Wie habe ich dieses Kachelbild erstellt? Mit Lightroom? Mit Photoshop? Ja smile

Hier ein kleiner Überblick, wie ich diese Art der Jahresrückblicke erstelle…

Lightroom

Bilder wählen

Alles startet bei mir in Lightroom. Ich habe die Bilder in Verzeichnissen mit einer Struktur nach Jahr, Monat und Tag abgelegt. Wenn Ihr das nicht so macht ist das auch keine Problem, einfach in die Übersicht aller Bilder gehen, den Suchfilter nach Metadaten öffnen, eine Spalte in diesem Filter mit dem Erstellungsdatum belegen und dann dort nach Jahr und Monat filtern.

Ich lege mir eine Sammlung an und definiere diese, mit rechter Maustaste, als Standard-Ziel für Favoriten. Die Sammlung hat dann ein “+” hinter dem Namen.

Sammlung anlegen und als Standard definieren. Bilder durchgucken mit Taste “b” der Sammlung hinzufügen

Sammlung anlegen und als Standard definieren. Bilder durchgucken mit Taste “b” der Sammlung hinzufügen

Nun gehe ich die Bilder des Jahres durch, ich gehe dabei Monat für Monat durch. Spannende Momente markiere ich und drücke dann “b” – Damit wird ein grauer Punkt an das Thumbnail gesetzt und das Bild landet in der Standard-Sammlung, die ich ja im Schritt zuvor auf meinen Jahresrückblick gesetzt habe.

Die Idee war mal, dass ich pro Monat ein Bild wähle. Das war mir die letzten Jahre aber nicht möglich, zuviel ist in einigen Monaten passiert was ich auf keinen Fall weglassen wollte.

Druck-Raster

Nun habe ich alle Bilder zusammen, wie erstelle ich nun das Raster? Ganz einfach, im Druck-Modul von Lightroom.

Ich habe mir ein Raster als Vorlage abgespeichert

Ich habe mir ein Raster als Vorlage abgespeichert

Ich wähle ein A4- oder A3-Format, stelle in den Optionen ein, wie viele Spalten und wie viele Reihen ich haben möchte und achte beim justieren darauf, dass die Zellen quadratisch bleiben. Über die Rand-Einstellung kann man zusätzlich beeinflussen, wie viel Abstand die einzelnen Bilder zueinander haben.

Zellengrößen, Abstände, Ränder so einstellen, dass sich ein passendes Raster ergibt

Zellengrößen, Abstände, Ränder so einstellen, dass sich ein passendes Raster ergibt

Im Druck-Modul kann man links auf seine Sammlungen zugreifen und unten im “Dia-Streifen” kann man mit cmd+a alle Bilder markieren – Zack – schon wird das Raster gefüllt. Spielt man ein wenig mit den Einstellungen für Ränder und Zellen-Größen, sieht es zum Beispiel so aus:

Raster mit Bildern gefüllt. Die Bilder lassen sich einzeln mit der Maus verschieben um das Motiv ins Quadrat zu ziehen

Raster mit Bildern gefüllt. Die Bilder lassen sich einzeln mit der Maus verschieben um das Motiv ins Quadrat zu ziehen

Jedes einzelne Bild kann jetzt mit der Maus geklickt und positioniert werden – wenn es kein quadratisches Bild ist. Das ist praktisch, weil man so das Hauptmotiv ins Bild rücken kann.

Der Trick ist nun, dass man das nicht wirklich drucken muss, man kann das auch in eine Bilddatei speichern. Dazu wählt man im rechten Bereich fast ganz unten aus, dass man das Ergebnis als JPEG exportieren möchte. Man stellt noch eine Druckauflösung ein, die direkten Einfluss auf die Pixelauflösung des Bildes hat.

Es muss nicht immer ein Drucker sein – Lightroom kann auch in eine JPEG-Datei ausgeben

Es muss nicht immer ein Drucker sein – Lightroom kann auch in eine JPEG-Datei ausgeben

Auch hier muss man einfach etwas spielen und experimentieren, damit das Bild anschließend so groß ist, wie man es gerne hätte. Ich lasse es gerne etwas größer exportieren.

Affinity Photo / Photoshop

Nun hat man eine Bilddatei mit sehr viel weißem Rand links und rechts. Dieses Bild habe ich früher in Photoshop geöffnet, dieses Jahr habe ich es mit Affinity Photo getan.

Ich schneide das Bilder-Raster aus, lasse dabei einen kleinen weißen Rand ringsherum und ziehe dieses Raster auf eine eigene Ebene. Ich lege eine Ebene darunter an, für den Hintergrund. Dann vergrößere ich die Zeichenfläche, so dass ich ringsherum wieder mehr Rand bekomme.

Ich fülle den Hintergrund mit einer Farbe oder Verlauf meiner Wahl. Auf einer zusätzlichen Ebene über dem Hintergrund male ich die Blumen-Muster oder Schnörkel.

Beim Export aus Lightroom habe ich darauf geachtet, dass ich ein Bild weniger markiert habe als ich Zellen zur Verfügung habe, dadurch bleibt der Bereich rechts unten frei für einen Text. Auch diesen Text setze ich mit Affinity Photo.

Die Ebene mit dem Bilder-Raster bekommt noch einen leichten Schattenwurf und alles wird zusammen als neues Bild in einer Auflösung meiner Wahl exportiert.

Raster zuschneiden, mit Schatten versehen, Hintergrundebene mit Farbe und etwas Schmuck oben drauf. Hier mit Affinity Photo gemacht

Raster zuschneiden, mit Schatten versehen, Hintergrundebene mit Farbe und etwas Schmuck oben drauf. Hier mit Affinity Photo gemacht

Fertig smile

Nachmachen erlaubt

Natürlich dürft Ihr diese Idee “klauen” und Eure eigenen Rückblicke oder Zusammenfassungen in dieser Art bauen. Macht es genauso, verfeinert die Idee oder lasst Euch nur inspirieren und macht etwas ganz eigenes daraus. smile

Ich freue mich aber, wenn Ihr Eure Ergebnisse hier verlinkt. Schreibt etwas dazu und zeigt was Ihr gebaut habt – Ich freu mich drauf smile

Newsletter

Melde Dich für meinen Foto-Newsletter an und bleibe zukünftig auf dem Laufenden. Ich halte mich mit dem Versand zurück und versende voraussichtlich einmal pro Monat die aktuellen Beiträge und interessante Links oder Angebote exklusiv für Abonnenten.

 

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ja, was soll ich sagen? Danke! Und einen gute Rutsch, ne tolle Party und alles Gute für 2016
    Andreas

    Antworten

  2. Hallo Boris,

    Du hast mich vor Jahren schon inspiriert, ein solches „Jahresmosaik“ zu erstellen. Das habe ich dann rückwirkend bis zum Jahr 2001 gemacht (da fing ich mit Digital an). Die Mosaike habe ich dann als Poster ausbelichten lassen und damit eine Wand im Arbeitszimmer tapeziert :-)

    Ich importiere jedes Jahr ein Bild mit der Jahreszahl nach LR, datiert auf den 1.1. Damit ist es immer das erste, wenn ich den Jahresordner in LR anklicke. Und damit mache ich das Mosaik im Prinzip so wie von Dir geschildert, nur ohne LR zu verlassen.

    Das Mosaik vom letzten Jahr (Bilder absichtlich etwas unscharf gemacht): http://www.herwig-henseler.de/download/2014S_small.jpg

    Die Mosaike enthalten dabei auch schlechte Bilder – weil sie Momente enthalten, die dieses Jahr geprägt haben.

    Gruß und willkommen im Jahr 2016,
    Herwig

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.