Suche
Suche Menü

Klostergeister 2015 – Weit weg zu Hause

Happy Shooting - Klostergeister 2015 - Gruppenbild im Kreuzgang

Happy Shooting – Klostergeister 2015 – Gruppenbild im Kreuzgang

Versteht mich jetzt nicht falsch, jeder Workshop hat seinen eigenen Charakter und das tollste daran, für mich als Dozenten, ist das Kennenlernen so vieler netter Menschen. Unter allen Workshops ist es aber dieser eine, der sich doch deutlich unterscheidet: Klostergeister.

Auch auf diesem Workshop ist eine Podcast-Folge entstanden – Hier könnt Ihr Euch die anhören.

Chris und ich bieten diesen Workshop seit 5 Jahren an – Warum Klostergeister? Weil er in einem ehemaligen Nonnenkloster in Inzigkofen stattfindet. Das alte Gebäude wurde aufwendig restauriert und zu einer Volkshochschule umfunktioniert. Das ganze Jahr über finden dort verschiedenste Kurse statt und dank guter Beziehungen von Chris, dürfen wir dort seit einigen Jahren unseren Foto-Workshop anbieten.

Anfangs war es für mich wie ein Urlaub – inzwischen ist es fast ein Gefühl nach Hause zu kommen – Einige Gesichter sehe ich dort jedes Jahr wieder smile Auch in diesem Jahr war es wieder der Wahnsinn, die Nacht wurde zum Tag, bekannte und neue Gesichter – Was ist das Besondere an diesem Workshop?

Die Umgebung

Happyshooting Workshop – Klostergeister 2015 – Natur pur

Happyshooting Workshop – Klostergeister 2015 – Natur pur

Inzigkofen ist ein eher kleiner Ort. Das Kloster liegt ganz am Rand des Ortes, wohin man schaut sieht man alte Klostermauern, Wiesen, Obstbäume und den Wald. In wenigen Minuten ist man zu Fuß durch den Wald zur Donau spaziert, läuft über die Teufelsbrücke und genießt den Sonnenuntergang am Känzele.

Tanja war zum zweiten Mal mitgefahren und hat dort ein paar Tage ausgespannt und sich um Dinge gekümmert, zu denen sie zu Hause nie in Ruhe käme. Einfach mal im Kräutergarten sitzen, Eichhörnchen fotografieren, Makros von Blumen und Bienen machen oder etwas lesen.

Happyshooting Workshop – Klostergeister 2015 – Kloster

Happyshooting Workshop – Klostergeister 2015 – Kloster

Und für die Fotografen? Für die bieten sich unzählige Nischen, Treppen, Gewölbe, Lichter, Gänge, Mauern, Wege, und so weiter.

Die Dauer

Happyshooting Workshop – Klostergeister 2015 – Am Känzele trafen wir einen Chor der gerade Weihnachtslieder übte :)

Happyshooting Workshop – Klostergeister 2015 – Am Känzele trafen wir einen Chor der gerade Weihnachtslieder übtesmile

Vier Tage, dieses Mal reisten die Teilnehmer überwiegend am Sonntag an, der Workshop startete am Montag Morgen und lief bis zum Donnerstag Nachmittag. Reichlich Zeit für Wissen, Übungen, Besprechungen, Projekte. Zeit? Haha – davon hat man immer zu wenig bigsmile

Die Unterkunft / Das Miteinander

Happyshooting Workshop – Klostergeister 2015 – Spontane Portraits zwischen und während den Themenspielplätzen

Happyshooting Workshop – Klostergeister 2015 – Spontane Portraits zwischen und während den Themenspielplätzen

Alle schlafen im Kloster, treffen sich zu den gemeinsamen Mahlzeiten – um 8 Uhr Frühstück, um 12 Uhr Mittag um 18 Uhr Abendbrot – fotografieren und fachsimpeln bis in die späte Nacht hinein. Es ist ein reger Austausch an Gedanken, Freundschaften werden geknüpft, Whisky – und Whiskey – wird verkostet, diesmal brachte ein Teilnehmer auch Wein mit.

Happyshooting Workshop – Klostergeister 2015 – Der Pixelstick von Wolfgang war ein Highlight :)

Happyshooting Workshop – Klostergeister 2015 – Der Pixelstick von Wolfgang war ein Highlightsmile

Die Nacht wird mit Blitzen, Wunderkerzen, Stahlwolle und allerhand anderen leuchtenden Gegenständen zum Tag. Kreativität kennt keine Grenzen.

Die Projekte

Durch die Länge des Workshops und die Tatsache, dass alle vor Ort sind und keine An- und Abfahrtswege nach einem langen Tag haben, bleibt Zeit für Projektarbeiten. In kleinen Gruppen erarbeiten die Teilnehmer Ideen die sie dann fotografisch umsetzen. Chris und ich stehen dabei beratend zur Seite wenn eine Idee noch etwas Schliff benötigt, um zu verhindern, dass sich eine Gruppe zu sehr in Details verrennt oder einfach um bei der technischen Umsetzung Tipps zu geben.

Happyshooting Workshop – Klostergeister 2015 – Nacht zum Tag gemacht mit Stahlwolle, Wunderkerzen und Sternenhimmel

Happyshooting Workshop – Klostergeister 2015 – Nacht zum Tag gemacht mit Stahlwolle, Wunderkerzen und Sternenhimmel

Am letzten gemeinsamen Abend stellen die Teams dann die Ergebnisse vor – vor den anderen Teilnehmern, vor Mitarbeitern des Hauses, vor Teilnehmern anderer Kurse die parallel im Kloster laufen und manchmal sogar vor Anwohnern, die neugierig dazu stoßen.

Ich bin jedes mal wieder erstaunt, was für Kunstwerke an diesen drei Tagen entstehen. Der Applaus der Zuschauer sprach auch dieses Jahr wieder für sich.

Ausblick 2016

OK, ich höre ja schon auf zu schwärmen – die Teilnehmer können das ohnehin viel besser erzählen, da diese den Workshop ja nochmal ganz anders erleben. Mir geht es oft so, dass ich erst auf dem Weg nach Hause realisiere, was da eigentlich wieder passiert war smile

Happyshooting Workshop – Klostergeister 2015 – die Kirche gibt immer ein tolles Motiv ab

Happyshooting Workshop – Klostergeister 2015 – die Kirche gibt immer ein tolles Motiv ab

Dann bin ich Scholle, platt, müde, Akkus sind leer – und doch bin ich dann immer voller Euphorie, Gesprächsfetzen, witzige Kommentare, spannende Fragen, tolle Ideen schießen noch mal durch meinen Kopf und plötzlich sind 6 Stunden Autofahrt vorbei und ich stehe in der Garage.

Schade, doch schon wieder vorbei? Kein Gong dreimal am Tag der mich zum gedeckten Tisch mit drei bis vier Gänge Menü ruft? Keine Horde von Fotografinen und Fotografen mehr die mich mit Ihren Bildern überraschen? #hach

Egal, ich schaue nach vorne. Zum einen finden dieses Jahr noch ein paar geniale Workshops statt. Nächstes Wochenende der erste Workshop in Chris‘ Villa, danach Make-up & Licht in Köln, im September Schlossgespenster im Schloss Berlepsch mit vielen Models – das wird auch rocken smile – Hier geht es zu den Happy-Shooting-Workshops und zu meinen Solo-Workshops

Und die Vorfreude auf 2016 steigt, denn wir haben bereits einen Termin vom Kloster bekommen: Vom 6. bis zum 10. Juni 2016 treffen sich die Geister wieder in den alten Mauern in Inzigkofen. Gebucht werden kann voraussichtlich ab dem 1. November 2015! Behaltet am besten unsere Workshop-Seite im Auge oder holt Euch dort Workshop-Newsletter.

Happyshooting Workshop – Klostergeister 2015 – Bäume, Fenster, so schön

Happyshooting Workshop – Klostergeister 2015 – Bäume, Fenster, so schön

Wer jetzt rechnet wird merken, ja der Workshop wird etwas länger. Start wird dann am Montag Nachmittag sein. Workshop-Ende dann am Freitag Abend mit einem abschließenden, gemeinsamen Frühstück am Samstag. Das entzerrt alles etwas, wir werden einen Analog-Teil haben – wir statten Euch komplett aus, haben Kameras für jeden, Chemie und Dunkelsäcke etc. – ich bin schon aufgeregt und gespannt, was die Teilnehmer dort zaubern werden smile

Newsletter

Melde Dich für meinen Foto-Newsletter an und bleibe zukünftig auf dem Laufenden. Ich halte mich mit dem Versand zurück und versende voraussichtlich einmal pro Monat die aktuellen Beiträge und interessante Links oder Angebote exklusiv für Abonnenten.

 

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Oooooh yeah.
    Sehr cooler Bericht.
    Geniale Fotos und die Lust, da mal teilzunehmen steigt von Jahr zu Jahr.

    Danke für den doch sehr persönlichen Einblick! :)

    Antworten

  2. Ich kann’s nur empfehlen. Nach jahrelangem Mithören bei Happyshooting bin ich dieses Jahr endlich nach Inzigkofen mitgefahren. Man kann dort wirklich abtauchen und den Alltag hinter sich lassen. Fotografie von früh bis (sehr) spät. Macht einfach Spaß.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.