Suche
Suche Menü

Dein Foto überall im Netz und doch nichts gewonnen?

20140712-IMG-6051
Wir zeigen alle gerne Fotos im Netz und freuen uns, wenn andere es mögen und teilen. Gerade bei Fotografen ist es allerdings so, dass viele von ihnen dadurch auf mehr Sichtbarkeit hoffen. Mehr Zugriffe auf die eigene Homepage und im Endeffekt mehr Aufträge. Dass das so nicht wirklich funktioniert, musste Kris J B nun erfahren.
 

Kris hatte ein Foto ins Netz gestellt und es wurde viral. Den ersten Likes folgte die Verbreitung auf diversen anderen Seiten bis hin zu kommerziellen Seiten. Im Grunde sollte einen so etwas doch freuen, oder nicht? Würde es auch, wenn sich dann alle an die Regeln oder wenigstens an höfliche Umgangsformen halten würden – doch darauf sollte man im Internet nicht wetten.

So wurde sein Foto weiter verbreitet, ohne seinen Namen zu nennen und ohne einen Link zu seiner Homepage zu setzen. Sogar als er nur ein Bild mit geringer Auflösung bei flickr einstellte, wurde das Bild in voller Auflösung gezogen und weiter verbreitet. Das Bild in voller Auflösung hatte er bei flickr hochgeladen aber als privat markiert. Wer allerdings die Link-URL modifiziert gelangt wohl dennoch an diese Version. Sicher eine Lücke von Flickr aber dennoch, es gehört schon Frechheit, wenn nicht sogar kriminelle Energie dazu so etwas zu tun. Aber das ist das Internet, die Nutzer machen alles was möglich ist.

Am Ende hatte Kris trotz einer irrwitzig hohen Verbreitung und illegalen Nutzung seines Bildes auf zig Seiten kaum etwas davon. 4 – in Worten Vier – neue Likes auf seiner Facebook-Seite, einen kurzzeitigen Anstieg beim Zugriff auf seiner Webseite, allerdings nur auf diesem Bild, kaum ein Blick nach links und rechts und vor allem keine Aufträge oder Verkäufe.

Der Hammer ist jedoch, dass er am Ende sogar selbst beschuldigt wurde, sich mit fremden Federn zu schmücken als er versuchte das Bild bei anderen Seiten entfernen zu lassen. Da verbreitet jemand illegal Dein Foto und glaubt Dir nicht, dass es Deins ist…

Und darum habe ich Wasserzeichen

Wasserzeichen sind blöd, verunstalten das Foto, blabla. Habe ich oft gehört, habe ich oft selbst gesagt und trotzdem stelle ich meine Fotos nur mit einem solchen Wasserzeichen ins Netz. Ich experimentiere zwar mit der Art des Wasserzeichens, mal kräftiger, mal schwächer, mal schlicht, mal schnörkelig, aber es ist immer da und zeigt meinen Namen und meine Webseite. Wird das Foto also verbreitet, sehen die Betrachter wenigstens von wem es ist. Bringt mir finanziell auch nichts, lässt mich aber ruhiger schlafen. Das soll kein Freibrief für hochkontrastige Wasserzeichen in Comic-Sans sein smile

Sollte jemand das Wasserzeichen abschneiden, habe ich das komplette Bild als Beweis, dass es meines ist – als RAW. Egal ob abgeschnitten oder wegretuschiert, wer soviel kriminelle Energie aufwendet mein Wasserzeichen zu entfernen um es dann kommerziell zu nutzen, der muss damit rechnen eine Rechnung von mir zu bekommen. Da fackele ich gar nicht mehr lange. 

Eine zusätzliche Möglichkeit im Falle eines Falles einen Beweis zu haben, dass es wirklich Dein Bild ist: Veröffentliche einen Ausschnitt. Schneide ein Stück aus der Mitte heraus, setzt natürlich voraus, dass etwas mehr auf dem Bild als man zeigen wollte. Du kannst dann beweisen, wenn es hart auf hart kommt, dass Du im Besitz des Originals bist. Ob das jetzt quatsch ist, weiß ich nicht weil ich so einen Fall noch nicht hatte. Ich könnte mir aber vorstellen, dass es helfen würde.

Zwei Alternativen: Gar keine Fotos mehr zeigen. Vor dem Hintergrund, dass die meisten damit ohnehin keine Kunden generieren ein durchaus gangbarer Weg. Oder einfach damit leben, dass man die Wege seiner Bilder im Internet nicht beeinflussen kann. Reinstellen und wegsehen, lass geschehen was geschehen mag. Sicher eine entspannte Lösung – wenn man aber Geld mit seinen Fotos verdient, wohl eher nicht die beste Lösung.

Newsletter

Melde Dich für meinen Foto-Newsletter an und bleibe zukünftig auf dem Laufenden. Ich halte mich mit dem Versand zurück und versende voraussichtlich einmal pro Monat die aktuellen Beiträge und interessante Links oder Angebote exklusiv für Abonnenten.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.