Suche
Suche Menü

2016 – Mein Jahr

Das war ein merkwürdiges Jahr. Es gab Tage und Wochen an denen ich dachte, dass ich schon so viel gemacht und erlebt hatte, dass es für den Rest des Jahres reichen sollte, ein Termin jagte den nächsten und nicht alles lief nach Plan. Dann wieder gab es Zeiten an denen ich grübelte, ob ich überhaupt schon irgendetwas geschafft hatte, vieles zog sich länger hin als gedacht, manches fiel aus oder wurde verschoben und irgendwie fühlte ich mich gefangen in der Routine.

Um so wichtiger war es mir, auch dieses Jahr durch meine Fotos zu blättern und den Kalender noch einmal Revue passieren zu lassen um mir klar zu machen, was eigentlich alles geschah. Auf den Boden kommen und den Fokus neu justieren sozusagen smile Es zeigte sich: Das Jahr war richtig toll smile

Januar – Ich ersetze meinen alten iMac von 2006 mit einem aktuellen Modell mit 5k-Bildschirm. Die “Bildbeurteilung” ist wieder da. Endlich Schnee und zwar reichlich.

Februar – Ich besuche Michael in Essen, besuche Leons Roasthouse und lerne so einiges über Kaffee. Mein erstes Latte Art entsteht. Wir haben ein heftiges Gewitter und ich versuche Blitze zu fotografieren. Ich bekomme neue Stative zum ausprobieren. Ich fühle mich etwas schlapp, reizüberflutet, angegriffen von vielen negativen Nachrichten in den Social-Media-Kanälen und ich greife durch: Ich trainiere Facebook um weniger davon zu lesen. Die ersten Sonnenstrahlen lassen die Blumen erstrahlen. Ich gehe bewusst vor die Tür und lasse den Alltag hinter mir, fotografiere bewusst belangloses und freue mich. Unser Pferd ist wieder gesund und wir können endlich wieder reiten.

März – Eine Freundin besucht uns am Reitstall, ein spontanes Foto-Shooting mit Hund in der Reithalle entsteht. Ich bekomme eine Ledertasche von Gusti zur Ansicht, eine Zusammenarbeit bahnt sich an. Meine Steuerunterlagen sind schon komplett. Apple stellt das iPhone SE und ein kleines iPad Pro vor, nichts für mich dabei.

April – Ich lerne mehr mit dem Pferd. Villa-Workshop “Licht” in Hannover. Zukunftstag in der Firma, ich gebe dem Nachwuchs ein paar Tipps zur Fotografie. Gemeinsames Essen mit Freunden, es wird viel erzählt und gelacht. Tanja ist für Ihre Ausbildung unterwegs und ich kümmere mich viel um unser Pferd.

Mai – Ich genieße die Sonne auf den Weiden und fotografiere einfach mal nur so. Meine Squeezer-Lenses treffen ein und ich habe viel Spaß damit. Ich hole mir ein FritzFon. Mein Mitakon 25mm f⁄0.95 ist angekommen, ich habe viel Spaß damit auf der Weide. Ich warte auf die Tierärztin und weil ich zu früh daran bin, gehe ich einfach eine Stunde um die Felder spazieren und hänge meinen Gedanken nach. Im neuen Stall gibt es ein Kennenlerntreffen.  Probeshooting mit Model Tanja. Posing-Workshop in Northeim mit tollen Teilnehmern und Models. Ich fahre nach Rostock zu Gusti um über Foto-Ledertaschen zu reden und treffe vorher noch Happy-Shooting-Hörer und lasse mir den Hafen zeigen.

Juni – Betriebsausflug nach Oberdorf, regnerisch und nebelig besichtige ich verschiedene Sportstätten. Klostergeister-Workshop Inzigkofen, ein Highlight. Dort entsteht mein erster Potch, meine erste Cyanotypie, wir haben Spaß mit einfachen Box-Kameras, einer selbstgebauten Drohne und viel mehr. Make-Up & Licht Workshop in Köln, richtig toll. Gute Freundinnen besuchen uns und wir gehen gemeinsam hinterm Dorf spazieren, einfach mal raus ohne Termin, schön. Apple stellt auf der WWDC-Keynote WatchOS 3 vor, schön, außerdem wird Sierra und iOS 10 gezeigt. Ich nehme an einem Hangout zum Thema Lightroom vs. Capture One teil.

Juli – Abschiedstreffen im alten Stall, ich mache noch ein paar Fotos. Unser Pferd zieht um in einen neuen Stall, großes Abenteuer. Ich mache einen spontanen Ausflug zur Burg in Greene und schaffe es wieder auf den Turm. Posing & Licht Workshop, Schlossgespenster auf Burg Berlepsch mit motivierten Teilnehmern und Models, richtig geile Stimmung aber leider wird Mieke sehr krank (hat sich zum Glück wieder erholt). Ich bin jetzt häufiger beim Pferd, neue Umgebung will erkundet werden und Tanja ist wieder für Ihre Ausbildung unterwegs. Ich mache Fotos im Sonnenuntergang und treffe einen Imker den ich spontan fotografieren darf. Mein Lieblingsbild des Jahres entsteht. Die Pferde ziehen auf eine andere Weide, es entstehen viele tolle Bilder. Villa-Workshop “Mensch” in Hannover, ich schubse meine Brille auf Steinboden, kaputt.

Imker – Eines meiner Favoriten-Bilder 2016, wenn nicht DER Favorit

August – Wir bekommen eine neue Waschmaschine. Ich habe ein Gewittertierchen im iMac-Monitor. Wir besuchen die Dream Ranch zum Ranch-Fest und ich fotografiere den neu eröffneten Extrem-Trail-Park. Kundentermine, Auftragsbesprechungen. Ausflug mit den Schwiegereltern in den Zoo Hannover. Wir treffen Freunde am neuen Stall. Auftrags-Shooting mit Mitarbeitern für ein Gartenbau-Unternehmen an einem der heißesten Tage des Jahres. Ich habe eine Tardis zum Geburtstag geschenkt bekommen, aus Lego, ich habe viel Spaß beim basteln. Meine neue Brille ist fertig. Oma hat Geburtstag, wir haben Spaß im Pflegeheim. Die Pferde kommen schon wieder auf eine neue Weide. Wir bekommen neue Fensterdichtungen, dass das so aufwendig ist…

September  – Tanja ist wieder unterwegs und ich kümmere mich ums Pferd. Apple stellt das iPhone 7, die AppleWatch Series 2 und die AirPods vor. Die Stimmung im neuen Stall kippt, wir genießen trotzdem ein paar schöne Stunden mit dem Pferd, dass schon wieder auf eine neue Weide kommt. Ich bekomme eine Pentax K-1 zum Ausprobieren. Villaworkshop “Gestaltung“ in Hannover. Ich fliege, bzw. werde von Bernd geflogen, was für ein Abenteuer! Ich mache viele Fotos und Videos von oben. Wir treffen Freunde und gehen gemeinsam Essen. Freunde, die mit uns zum neuen Stall gezogen waren, wurden vom Stallbetreiber gekündigt, wir besuchen sie an ihrer neuen Weide. Happy Shooting Insel-Workshop auf der Inselfestung Willhelmstein. Ich vergesse mein Portemonnaie am Festland und verzweifle, Jean-Pierre, die gute Seele, organisiert Hilfe und am nächsten Tag habe ich es wieder. Danke! Die Stimmung im neuen Stall spitzt sich zu, wir kündigen.

Oktober – Ich teste die Astro-Tracking-Funktion der K-1 beim Insel-Workshop, klasse. Ich mache ein Vergleichsvideo zwischen der Pentax K-1 und der Olympus E-M1 für den Bildstabilisator. Ich bekomme eine neue Cosyspeed Camslinger zum Ausprobieren und bin begeistert. Ich vergleiche die RAW-Qualität vom iPhone 6s mit den JPG-Dateien. Der Bewegungsstall ist fertig und die Pferde ziehen nun ins Winterquartier, bei dickem Nebel holen wir die Pferde von der Weide, eine gespenstische aber irgendwie auch ruhige Stimmung, Spinnweben sind dicht benetzt mit feinen Tröpfchen. Villa-Workshop “Mensch”, Zusatztermin in Hannover. Meine Hand schmerzt seit Wochen und ich gehe endlich zum Arzt damit. Röntgenaufnahme zeigt, dass es kein Bruch ist, Glück gehabt. Apple stellt neue MacBook Pro vor.

November – Meine Intrepid Großformatkamera ist da. Das Pferd zieht wieder um in einen Stall den wir schon kennen, hier passt die Stimmung, wir sind erleichtert. Ich denke über ein neues Notebook nach. Ich fahre beruflich nach Bremen und verbinde das mit einem Besuch bei meiner Schwester die mir die Innenstadt zeigt. Im Schnoor gibt es viele urige Lädchen. Wir sind mit unserem Pferd auf dem Extrem-Trail-Platz und haben Spaß, es ist kalt und mir friert fast mein Zeigefinger beim Fotografieren ein. Ich habe ein faltbares Strip-Light zum Ausprobieren bekommen und mache ein paar Selbstportraits, bin so begeistert, dass ich direkt welche bestelle. Ich vergleiche kompakte Stative. Familien-Shooting mit Baby in Schwarz-Weiß, ein Traum. Familientreffen mit der Oma.

Dezember – Wir leben uns im neuen Stall ein. Der erste Frost kommt, mit Nebel. Lange Eiskristalle hängen an Pflanzen und Zäunen, irre. Foto-Shooting mit Pferd in der Wintersonne. Ich ärgere mich nicht weiter und wechsle von blau zu simply. Meine Lederarmbänder für die AppleWatch von Bandwerk kommen endlich und ich bin begeistert. Ich bin häufiger beim Pferd, das beruhigt. Weihnachten mit Schwiegereltern bei der Schwiegeroma die auch Geburtstag hat. Ich habe ein neues, gebrauchtes Notebook. Ich habe ein paar Tage frei genommen und kümmere mich um die Einrichtung des neuen Arbeitsgerätes, werde mein Büro wieder aufräumen und vielleicht noch Zeit finden, um ein paar Videos von meiner Merkliste wegzugucken.

Erkenntnisse

Die Synology läuft noch immer, wir aber langsam ziemlich voll. Ich muss mir endlich eine Lösung ausdenken um meine RAW-Dateien sicher zu speichern und doppelt zu sichern.

Ich wollte 2016 eigentlich wieder richtig fit werden. Das hat leider nicht ganz geklappt. Zum einen wollte mein Körper noch immer nicht richtig Vollgas geben, zum anderen kam eine Handverletzung dazwischen. Nun habe ich die Steigerung der Klimmzüge und das Wiedererlangen der allgemeinen Fitness auf 2017 vertagt smile

Weiterhin hilft ein positiver Blick auf die Welt. Es hilft nicht zu jammern wenn etwas nicht klappt oder kaputt geht, es lässt sich in diesem Augenblick ohnehin nicht ändern. Schaut also nicht zurück sondern nach vorn, überlegt Euch eine Lösung, sucht den Weg heraus aus dem Schlamassel und geht ihn dann, Schritt für Schritt.

Der neue iMac hat mir schon gute Dienste geleistet. Bildbearbeitung geht einfach so viel flüssiger mit einem aktuellen Computer. Nun war auch endlich das alte MacBook Pro aus 2009 fällig. Eigentlich hatte ich auf neue Computer von Apple gehofft doch was dann vorgestellt wurde, hat mich nicht richtig überzeugen können. Nur noch USB Type-C und teurer. Hm. Ich rechnete hin und her, überlegte lange was ich wirklich benötigte und bekam dann ein tolles Angebot für ein MacBook Pro 2015. Das ist deutlich schneller als mein altes, kleiner und leichter und hat noch die meisten Schnittstellen. Fazit: Ich muss nicht immer ganz vorne dabei sein.

Ich habe einige Kino-Filme verpasst. Weder Star Trek noch Star Wars habe ich gesehen und auch keinen anderen Film. Irgendwie hat es sich nicht ergeben. Entweder war ich zu müde am Abend oder wir hatten etwas vor an den Wochenenden. Ich verstehe langsam den Reiz von Video-Streaming in hohen Auflösungen mit großen Monitoren und guten Soundanlagen…

Inzwischen stehen bei mir zwei Großformatkameras und ich habe es noch nicht einmal geschafft damit loszuziehen. 2017 werde ich hoffentlich endlich mein erstes Großformat-Foto machen?!

Wir sollen nun endlich schnelles Internet bekommen. Der Stadtbereich und einige Dörfer sind schon im Dezember mit bis zu 100 Mbit/s angeschlossen worden, wir sollen im Januar folgen. Ich bin sehr gespannt!

Newsletter

[mailpoet_form id="1"]
 

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Danke für den Jahresüberblick, es ist immer interessant zu sehen, welche Erfahrungen andere Menschen machen und worauf der Fokus liegt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.